Durch den Handel mit Filzprodukten aus Nepal ohne Zwischenhändler unterstütze ich direkt die Familien vor Ort

Sapana und Sohan sind offen und neugierig; und so konnten wir bei den Besuchen schon einige Ideen austauschen. Die Beiden zeigten mir ihre Werkstatt und stellten mir die Mitarbeiterinnen vor, die jeden Tag dort schöne neue Werkstücke herstellen.
Sie filzen neuseeländische Wolle, die in Nepal gefärbt wird.

Diese wird zu Kugeln und Vliesen oder mit Hilfe von Schablonen zu Täschchen und vielen anderen Produkten verarbeitet.

Aus den Vliesen werden auch mit der Hand Formen zugeschnitten, um daraus kleine Figuren zu nähen.

Das Nähen wird ebenfalls von Frauen der umliegenden kleinen Farmen in Handarbeit gemacht.

Wird ein Produkt häufig benötigt, lässt Sohan ein eigenes Werkzeug zum Ausstanzen der Schnitteile anfertigen. Eine uralte gusseiserne chinesische Buchpresse, die er dafür umgebaut hat, ist enorm hilfreich, um mehrere Formen gleichzeitig zuzuschneiden.

Diese Buchpresse ist, neben einer Tret- und Pedalnähmaschine, das einzige technische Hilfsmittel in der Werkstatt (und funktioniert auch nur mit Muskelkraft)

weiterlesen: Das gemeinsame Arbeiten

Hier können Sie einen Flyer herunterladen, mit weiteren Erläuterungen und ein paar Bildern
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung ein Besuch dieses shops nicht möglich ist.